Aktuelles

Aktuelles

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 23. März 2024

Veröffentlicht am 02.03.2024

Nach einer erfolgreichen Kampagne 2024 steht nun schon wieder der Rückblick auf die alte und gleichsam die Planung der kommenden Kampagne an. Alle Vereinsmitglieder sind daher recht herzlich am Samstag, den 23. März 2024 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Hundsänger Carnevalvereins um 19:00 Uhr in die Bärenschänke Hundsangen eingeladen.

Als Tagesordnung ist vorgesehen:

  • TOP 1: Begrüßung
  • TOP 2: Totengedenken
  • TOP 3: Bericht des Vorstandes
  • TOP 4: Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  • TOP 5: Wahl des Wahlleiters und Neuwahl des Vorstands
  • TOP 6: Aussprache / Kritik
  • TOP 7: Wahl der Kassenprüfer
  • TOP 8: Fastnachtszug 2025 inkl. Wahl des Zugausschusses
  • TOP 9: Termine 2024/2025
  • TOP 10: Verschiedenes

Anträge an die Versammlung können an diesem Abend unter dem Punkt „Verschiedenes“ eingebracht oder vorab an den 1. Vorsitzenden Dominik Eichmann übermittelt werden. Der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme der Vereinsmitglieder.


Speck und Eier am Rosenmontag – ein toller Abschluss einer gelungenen Kampagne!

Veröffentlicht am 29.02.2024

„Ist auch der Himmel öfters grau, alles lacht beim HCV!“. Getreu diesen Zeilen aus dem Vereinslied „Das Herz von der Welt“ brachen die Hundsänger Narren am Rosenmontag zum traditionellen „Speck und Eier“ Umzug auf. In diesem Jahr wurde der Umzug erneut vom Hundsänger Musikverein begleitet, der dem Spektakel das gewisse Etwas verlieh und dafür sorgte, dass man den Zauber der Fastnacht im ganzen Dorf hören konnte. Am Bärenbrunnen konnte Sitzungspräsident Frank Göbel schon zahlreiche Fastnachtsbegeisterte jeden Alters begrüßen.

Die Kinder wurden mit kleinen Überraschungstüten versorgt, während die Erwachsenen sich mit kühlen Getränken zuprosteten. So setzte sich der närrische Zug in Bewegung, wobei sich unterwegs immer mehr Menschen anschlossen, um an den Häusern entlang der Strecke nach Speck und Eiern mit den Worten “Speck und Eier, mei Mamme es geier!“ zu fragen.

Der Musikverein und seine jungen Fans heizen den Narren in der Ollmerschhalle ein

Frauenpower beim HCV: Begeisterte Zuschauerinnen bei Frauenkappensitzung

Veröffentlicht am 11.02.2024

Am 9. Februar 2024 fand erstmalig unter dem Flagschiff des Hundsänger Carnevalvereins eine ganz besondere Veranstaltung statt – die HCV-Frauenkappensitzung. Ganz nach dem Motto „Von Frauen, für Frauen“ sorgten sage und schreibe 142 Aktive mit einem illustren Programm für beste Unterhaltung und begeisterte Zuschauerinnen in der ausverkauften Ollmerschhalle.

Der Abend begann mit einem energiegeladenen Einzug des Elferrats, angeführt von der charismatischen Sitzungspräsidentin Ann-Kathrin Jacobs. Musikalisch begleitet wurden sie dabei von Anne-Kathrin Pörtner.


Närrischer Nachwuchs in Höchstform – erstklassige Kinder- und Jugendkappensitzung beim HCV!

Veröffentlicht am 06.02.2024

Am 4. Februar 2024 fand die Kinder- und Jugendsitzung des HCV Hundsangen statt. Die talentierten Kinder und Jugendlichen beeindruckten das Publikum mit einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm. Das Organisationsteam, bestehend aus Ann-Kathrin Krämer, Ann-Kathrin Jakobs und Michaela Weißer, hat wieder einmal eine erstklassige Sitzung auf die Beine gestellt.

Den Auftakt machte der fetzige Einzug des Elferrats – mit viel guter Laune stürmten sie die Narhalla. Die Sitzungspräsidentinnen Victoria Stöhr und Lilly Neundter führten locker und lässig durchs Programm und machten durchweg mit viel Witz, Charme und Spontanität einen großartigen Job.

Die Minigarde brachte den Saal gleich zweimal zum Kochen und setzte die Messlatte für den Nachmittag hoch an. Unter der Leitung von Marie Wagenbach und Alisa Heep führten die jüngsten Tänzerinnen des Vereins einen bezaubernden Tanz auf.

Ein Schmuggler wird beim Zoll überführt


Der HCV Familienabend – Ein Abend unter Freunden

Veröffentlicht am 04.02.2024

Am 2. Februar fand der alljährliche Familienabend des HCV statt und lockte zahlreiche aktive und passive Mitglieder sowie Freunde und Gönner des Vereins in die Ollmerschhalle. Moderator Daniel Krämer begrüßte die Gäste – insbesondere die Abordnung der Lebenshilfe Limburg sowie den Ortsbürgermeister Uwe Fischer – herzlich und stellte die Co-Moderatoren Yannik Göbel und Ann-Kathrin Jakobs vor, die mit ihm durch den Abend führten.

Den Auftakt bildete die bezaubernde Mini Garde unter der Leitung von Marie Wagenbach und Alisa Heep. Die jüngsten Tänzerinnen des Vereins zeigten bei ihrem ersten Auftritt der Session mit viel Charme ihr Können.

Für eine ganz besondere Darbietung sorgte das HCV Juniorenballett mit dem neuen Showtanz “Dia de los muertos” – dem Tag der Toten in Mexiko. Die Trainerinnen Chiara Pistor und Julia Kremer hatten mit den jungen Tänzerinnen eine beeindruckende Choreografie mit vielen Requisiten und Lichteffekten einstudiert, die das Publikum in Staunen versetzte.

Im Anschluss wurden 27 Vereinsmitglieder für ihre langjährige Treue (23 x 25 Jahre, 4 x 40 Jahre) geehrt. Zudem wurden Rüdiger Ginko und Frank Göbel eine besondere Ehre zuteil: mit der höchsten Auszeichnung des HCV wurde beiden der “Heini-Gröschen-Ehrenorden” verliehen und für den herausragenden Einsatz für den Verein gedankt.

Ehrungen am Familienabend des HCVs


Erfolgreiche Premiere beim HCV Hundsangen:
Erste Gala-Kappensitzung begeistert mit humorvollen Höhepunkten, mitreißenden Tänzen und ausgelassener Stimmung!

Veröffentlicht am 21.01.2024

Am Samstag, den 20.01.2024, fand die erste von drei Gala-Kappensitzungen des HCV Hundsangen statt. Der Hundsänger Carnevalverein hat wieder einmal bewiesen, dass er ein Garant für erstklassige Unterhaltung ist.

 

Die vielfältigen Darbietungen und das Engagement der Akteure sorgten für einen unvergesslichen Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Vereinsausflug am 16.09.2023

Veröffentlicht am 29.09.2023

Der diesjährige Vereinsausflug führte mit einen bis auf den letzten Platz gefüllten Bus voller Hundsänger Närrinnen und Narrhalesen in das Ahrtal, welches nach der verheerenden Flutkatastrophe 2021 in diesem Jahr mit dem Slogan „we Ahr open“ um Gäste wirbt.

Nach der Anfahrt nach Bad Neuenahr-Ahrweiler starteten die Teilnehmer mit einem zünftigen Frühstück und stärkten sich für den Anstieg zum Regierungsbunker, in dem eine 90-minütige Führung durch die unterirdischen Gänge des ehemaligen „geheimsten Bauwerks der Bundesrepublik Deutschland“ auf die Hundsänger Narren wartete. In den 1950er Jahren geplant, startete der Bau des Bunkers mit der Kubakrise 1962 und wurde 1971 fertiggestellt. Über 2000 Personen sollten im Falle eines Angriffs in den Bunkeranlagen Platz finden, neben Apotheken, Arzt- und Zahnarztpraxen, fand auch ein Frisör sowie ein Fernsehstudio Platz in der Anlage. Glücklicherweise musste der Bunker nie dem Ernstfall standhalten, wurde nach dem Fall des Eisernen Vorhangs zurückgebaut und dient seither als Museum.

Nach der kurzweiligen Führung ging es weiter in das Weindorf Rech, wo man in das Weingut & Restaurant St. Nepomuk eingekehrte. Zunächst empfing der ortsansässige Spielmannszug die Hundsänger Narren standesgemäß mit kölscher Karnevalsmusik und die Vereinsmitglieder konnten ein paar Schnappschüsse mit der Weinkönigin und dem Bacchus von Rech erhaschen. Auch die heißbegehrten Autogrammkarten der Weinkönigin konnten sich einzelne Narren sichern. Nach dem Abendessen ging es zum letzten Highlight der Tour: das Weinfest in Rech. Bei Livemusik und dem ein oder anderen Gläschen Wein feierten die Vereinsmitglieder, bis der Bus sie wieder zurück in den Westerwald brachte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Vereinsausflugs ins Ahrtal

Facebook
Instagram
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner